Angebote zu "Lehrerinnen" (11 Treffer)

Prävention von Burnout bei Lehrerinnen und Lehrern
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Bielefeld, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Depressionen, häufig die letzte Stufe des Burnout-Syndroms als Folge übermäßiger Belastung, werden nach Einschätzungen von Experten bis zum Jahr 2020 das weltweit zweitgrößte Gesundheitsproblem nach Herzerkrankungen darstellen (vgl. WHO 2001, 7). Depressionen und Burnout sollten nicht nur entgegenwirkt werden, weil sie die zweitgrößte Ursache für Arbeitsausfälle und Frühpensionierungen sind, sondern auch, weil Wohlbefinden nach der WHO-Charta als Grundrecht und Entwicklungsziel für jedermann gilt (vgl. Sieland 2000, 35). Mittlerweile wird angenommen, dass Burnout nicht nur in sozialen, sondern in allen Berufen auftreten kann. Immer mehr Arbeitgeber gestehen den Beschäftigten ein Sabbatical zu. Ist der Arbeitsplatz im Allgemeinen zu stressig, kommt nur noch Downshifting in Betracht. Ob sich hinter diesen Maßnahmen jedoch nur aktuelle Trends oder auch längerfristige Erholungsmöglichkeiten für einen Großteil der Bevölkerung verbergen, wird sich noch zeigen. Dabei ist Burnout - auch im Lehrerberuf - nichts Neues. Der Begriff wurde erstmals 1974 vom deutschamerikanischen Psychologen Herbert Freudenberger in einem psychologischen Kontext verwendet (vgl. Schmid 2003, 25). Doch bereits 1911 wurde in einem Artikel aus dem Oberpfälzer Schulanzeiger über eine Lehrerkrankheit namens Neurasthenie berichtet, deren Symptome wie Erschöpfung, verminderte Leistungsfähigkeit und Angstgefühle dem modernen Burnout-Syndrom stark ähneln (vgl. Barth 1992, 13-14 und Schmid 2003, 24). Das nicht mehr steuerlich absetzbare häusliche Arbeitszimmer (vgl. Simon 2007), Zeitarbeitsverträge für junge Lehrer, die teilweise vor den Sommerferien entlassen und zum Beginn des neuen Schuljahres bei derselben Schule wieder eingestellt werden (vgl. Grüter 2008) sowie Überlegungen der niedersächsischen Kultusministerin Heister-Neumann zur Verschiebung des Überstunden-Ausgleiches (vgl. Berger 2008) stellen aktuelle in den Medien diskutierte Belastungen von Lehrern dar. Ebenso wird häufig über die hohe Burnout- und Frühpensionierungs-Quote im Lehrerberuf berichtet. Als Gründe werden oft destruktives Schülerverhalten und die zum Umgang hiermit fehlenden Ausbildungsangebote genannt, zugleich immer ,schwierigere´ Kinder und weniger intakte Familien (vgl. Tscharnke 2001, 16). Auch über die Prävention von Stress und Burnout im Allgemeinen existiert eine große Menge an populärwissenschaftlicher Literatur, vor allem über Entspannungstechniken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Unterrichtsvorbereitung mit Word: Ein Handbuch ...
2,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2007

Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Mathematikus 2. 2 Übungsteile. Allgemeine Ausga...
13,25 € *
ggf. zzgl. Versand

MATHEMATIKUS Neubearbeitung 2007 Zentrales Anliegen des Mathematikus ist die Entwicklung mathematischer Ideen im eigentlichen Sinne. Das heißt, die Kinder erwerben nicht nur die notwendigen Rechenfertigkeiten sondern entwickeln ein Verständnis der Rechenverfahren und trainieren individuelle Rechenstrategien. Einen besonderen Stellenwert hat das Sachrechnen. Alltagssituationen sind hier immer der Ausgangspunkt für entdeckendes und problemlösendes Lernen. Bereits ab Klasse 1 wird strukturelles, übergreifendes Denken gefördert, denn die Entwicklung mathe-matischer Kernideen ist ein langfristiger Prozess. Damit verwirklicht der Mathematikus die Ideen der modernen Mathematikdidaktik, die aktuell in den Standards formuliert sind. Der Mathematikunterricht ist durch die Einführung der Bildungsstandards anspruchsvoller geworden. Die Leistungserwartung an die Kinder ist gestiegen und damit ebenso an die Lehrerinnen und Lehrer. Mathematikus nimmt genau diejenigen Ideen moderner Mathematikdidaktik auf, die aktuell in den Standards formuliert sind. Zentrales Anliegen des Mathematikus ist die Entwicklung mathematischer Kompetenzen im eigentlichen Sinne. Neben dem notwendigen Beherrschen der Rechenalgorithmen tritt gleichermaßen das Verständnis der Verfahren, die Entwicklung von Zahlensinn und das flexible Anwenden individueller Rechenstrategien in komplexen Situationen. Fundamental ist die Betonung des Sachrechnens als Ausgangspunkt für modellierendes, problemlösendes und entdeckendes Lernen. Im Vordergrund steht die Entwicklung von kraftvollen, übertragbaren Kernideen, die strukturelles, übergreifendes Denken fördern, ebenso wie die Ausbildung flexibler Rechenoperationen von Klasse 1 an.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Diercke Spezial. Zentralabitur Erdkunde. Nordrh...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Diercke-Spezialheft werden Hilfestellungen für die Vorbereitung auf das Zentralabitur gegeben, zum anderen wird gezeigt, wie man bei der Bearbeitung der Aufgaben vorgeht. Das Heft richtet sich zum einen an Abiturientinnen und Abiturienten und soll eine Hilfe für die Vorbereitung auf das schriftliche Zentralabitur im Fach Erdkunde bieten. Zum anderen bietet das Heft auch Lehrerinnen und Lehrern Hilfen bei der Vorbereitung ihre Schhülerinnen und Schüler auf die Prüfungen. Eine Auswahl von Beispielklausuren aus dem Zentralabitur 2007 bietet die Möglichkeit, diese als Übungsmaterial einzusetzen. Informationen zu den Vorgaben werden konkret an Beispielen erläutert und geben so eine Hilfestellung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Unser Jahr ist kunterbunt, 1 Audio-CD
16,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Die CD zum Buch - 51 pfiffige Kinderlieder Doppel-CD Digipack Laufzeit: 100 Minuten So geht´s mit Musik durchs Jahr: Schwungvoll stellen sich die Monate, Jahreszeiten und die Höhepunkte des Kirchenjahres vor - in 51 Liedern von Januar bis Dezember. Mal lustig und schmissig, mal leise und melodisch, mal viel-stimmig oder zart besaitet. Robert Haas, geboren 1964; Studium der Theologie; Komponist und Liedermacher für Kinderlieder und neue Kirchenlieder Rolf Krenzer, 1936-2007; viele Jahre Rektor einer Schule; Referent bei Fortbildungsveranstaltungen für Erzieher/-innen und Lehrer/-innen; bekannter Kinder- und Jugendbuchautor Georg Schwikart, Dr. phil., geboren 1964, verheiratet, zwei Kinder; lebt als freier Schriftsteller und Publizist in Sankt Augustin bei Bonn; Autor zahlreicher Veröffentlichungen für Kinder und Erwachsene

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Unser Jahr ist kunterbunt
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der fröhlich-bunte Begleiter durch den Jahreskreis - Von Januar bis Dezember - Originelle Reime, Geschichten, Rätsel und Spiele - Mitreißende Lieder von Rolf Krenzer, Georg Schwikart und Robert Haas - Fröhlich-bunte Illustrationen von Marlies Rieper-Bastian - Für Familie, Kindergarten und Grundschule Dieses Buch macht sofort gute Laune und ist ein quirliger Begleiter durch das ganze Jahr! Jedem Monat ist ein Kapitel mit vielen neuen und originellen Liedern, Geschichten, Reimen und Rätseln gewidmet. Feste wie Ostern und Weihnachten sind selbstverständlich ausführlich bedacht. Außerdem gibt es Anregungen für die vielen anderen kleinen und großen Anlässe im Jahr: ein Geburtstagslied, ein Trost- und Mutmachlied oder ein Schlaflied. Kurz: Eine schier unerschöpfliche Schatztruhe für alle, die mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter zu tun haben. Robert Haas, geboren 1964; Studium der Theologie; Komponist und Liedermacher für Kinderlieder und neue Kirchenlieder Rolf Krenzer, 1936-2007, viele Jahre Rektor einer Schule; Referent bei Fortbildungsveranstaltungen für Erzieher/-innen und Lehrer/-innen; bekannter Kinder- und Jugendbuchautor Georg Schwikart, Dr. phil., geboren 1964, verheiratet, zwei Kinder; lebt als freier Schriftsteller und Publizist in Sankt Augustin bei Bonn; Autor zahlreicher Veröffentlichungen für Kinder und Erwachsene

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot