Angebote zu "Dimmer" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Ktribe T1 LED Tischleuchte, Farbe transparent
657,35 € *
ggf. zzgl. Versand

Ktribe T1 LED Tischleuchte – zeitloser Klassiker in moderner Ausführung Mit einer Höhe von 56 Zentimetern und einem Durchmesser von 31,5 Zentimetern ist die Ktribe T1 Tischleuchte das kleinste Modell der gleichnamigen Serie. Für den Entwurf der Tischlampe setzte der Designer Philippe Starck auf eine klassische Lampenform, die sich als zeitlos und vielseitig kombinierbar erweist. Durch die Kombination eines zeitlosen Klassikers mit modernen Materialien trifft Starck den Zeitgeist. Für den internen Diffusor wählte er Polycarbonat, beim externen Diffusor setzte er auf Polymethylmethacrylat. Elegante LED Leuchte für jedes Zuhause Die Ktribe T1 Tischleuchte ist ein wahrer Allrounder, wenn es um die Beleuchtung Ihrer Wohnräume geht. Auch als Schreibtischlampe macht sie eine gute Figur und sorgt für eine angenehme Beleuchtung. Das diffuse Licht der Tischleuchte erzeugt ein wohnliches Ambiente und lässt Gemütlichkeit aufkommen. Über den integrierten Dimmer kann die Lichtintensität auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt werden. Philippe Starck – Design ist seine Leidenschaft Entstanden ist die Ktribe T1 Tischleuchte im Jahr 2007. Der französische Designer Philippe Starck entwarf die elegante und zeitlose Tischlampe für das italienische Designlabel Flos. Charakteristisch für Starcks Entwürfe ist eine elegante Simplizität, die sie bei anderen Designern vergebens suchen. Allerdings provoziert der Designer auch gerne und möchte mit seinen Entwürfen zum Nachdenken anregen.

Anbieter: Bruno Wickart CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Ktribe T1 LED Tischleuchte, Farbe fumée
657,35 € *
ggf. zzgl. Versand

Ktribe T1 LED Tischleuchte – zeitloser Klassiker in moderner Ausführung Mit einer Höhe von 56 Zentimetern und einem Durchmesser von 31,5 Zentimetern ist die Ktribe T1 Tischleuchte das kleinste Modell der gleichnamigen Serie. Für den Entwurf der Tischlampe setzte der Designer Philippe Starck auf eine klassische Lampenform, die sich als zeitlos und vielseitig kombinierbar erweist. Durch die Kombination eines zeitlosen Klassikers mit modernen Materialien trifft Starck den Zeitgeist. Für den internen Diffusor wählte er Polycarbonat, beim externen Diffusor setzte er auf Polymethylmethacrylat. Elegante LED Leuchte für jedes Zuhause Die Ktribe T1 Tischleuchte ist ein wahrer Allrounder, wenn es um die Beleuchtung Ihrer Wohnräume geht. Auch als Schreibtischlampe macht sie eine gute Figur und sorgt für eine angenehme Beleuchtung. Das diffuse Licht der Tischleuchte erzeugt ein wohnliches Ambiente und lässt Gemütlichkeit aufkommen. Über den integrierten Dimmer kann die Lichtintensität auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt werden. Philippe Starck – Design ist seine Leidenschaft Entstanden ist die Ktribe T1 Tischleuchte im Jahr 2007. Der französische Designer Philippe Starck entwarf die elegante und zeitlose Tischlampe für das italienische Designlabel Flos. Charakteristisch für Starcks Entwürfe ist eine elegante Simplizität, die sie bei anderen Designern vergebens suchen. Allerdings provoziert der Designer auch gerne und möchte mit seinen Entwürfen zum Nachdenken anregen.

Anbieter: Bruno Wickart CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
IC T1 High Tischleuchten Flos
378,10 € *
ggf. zzgl. Versand

IC T1 High Die von Michael Anastassiades entworfene Tischleuchte von Flos mit Streulicht hat einen Rahmen aus Messing gebürstetem und transparent lackiertem oder Chromstahl. Diffusor aus geblasenem Opalglas. Dimmer mit Stromkabel Der kreative Kopf hinter der IC T1 High Tischleuchte ist der Designer "Michael Anastassiades" Michael Anastassiades eröffnete 1994 sein Studio um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt Möbel und Umweltdesign zu erforschen. Zwischen Kunst und Design angesiedelt zielt seine Arbeit darauf ab Dialog Partizipation und Interaktion zu provozieren. Er schafft Objekte die minimal utilitaristisch und fast weltlich sind aber voller Vitalität die man nicht erwarten kann. Anastassiades Arbeiten sind in ständigen Sammlungen des Museums für Moderne Kunst in New York des Victoria and Albert Museums London des Craft Council in London des FRAC Centre in Orleans Frankreich und des MAK in Wien zu sehen. Seine Einzelausstellungen umfassen Time and Again am Geymüllerschlössel / MAK in Wien Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm Norfolk House Musikraum im Victoria and Albert Museums London Zypernpräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel Belgien. Eine der jüngsten Ausstellungen untersucht was Anastassiades die "zeitgenössischen Ängste des modernen Zypern" mit dem Titel Reload the Current Page im Point Center für zeitgenössische Kunst in Nicosia Zypern und die Sammlung General Illuminations als Teil der Ausstellung Doings on Time und Licht in der Rodeo Gallery Istanbul. Er hat Produkte mit verschiedenen führenden Herstellern entworfen darunter FLOS für die er unter anderem die IC T1 High Tischleuchte entworfen hat Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahr 2007 gründete er die Firma Michael Anastassiades Ltd um seine Unterschrift zu produzieren. eine Sammlung von Beleuchtungs- Möbel- Schmuck- und Tischobjekten. Die Philosophie des Studios ist eine kontinuierliche Suche nach Eklektizismus Individualität und zeitlosen Designqualitäten. Michael Anastassiades absolvierte eine Ausbildung zum Bauingenieur am Londoner Imperial College of Science für Technologie und Medizin bevor er am Royal College of Art einen Master-Abschluss in Industriedesign machte. Er lebt und arbeitet in London. Hersteller der IC T1 High Tischleuchte ist die Firma "Flos" aus Italien Flos als einen langjährigen Pionier des italienischen Designs und Hersteller der IC T1 High Tischleuchte. 1960 - eine gute Idee Die Anfänge von Flos ("Blume" auf Lateinisch) entstanden aus einer genialen Idee: Objekte zu schaffen angefangen mit einer Glühbirne die sowohl den italienischen Markt als auch die ausländischen Märkte verändern würde. Dino Gavina und die kleine Eisenkeil-Manufaktur in Meran haben bereits Möbel neben Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni Afra und Tobia Scarpa entworfen. Aber in den frühen 60ern war Gavina überzeugt dass die Zeit gekommen war neue Lampen zu entwickeln. Mit der gleichen Technologie - in den USA erdacht und in Eisenkeil getestet - verwendete Cocoon die Gebrüder Castiglioni und das Duo Scarpa begann mit der Kreation von Lampen wie dem Taraxacum oder dem Fantasma mit vielen weiteren schönen und überraschenden Lampen. Und so erfand Flos vom ersten Tag an die Idee der künstlichen Beleuchtung bereits neu. 1972 - Vom MoMA zur Welt Im Jahr 1972 war die Ausstellung "Italy The New Domestic Landscape" im New Yorker MoMA - dem wichtigsten Museum für zeitgenössische Kunst in Amerika - ein Phänomen von beispielloser Popularität das die Kultur der Kunst und der Industrie feierte. Flos wurde in der Ausstellung mit mehreren Stücken - insbesondere von den Gebrüdern Castiglioni - präsentiert und festigte die Marke als internationales Avantgarde-Unternehmen. Von diesem Moment an ging die Entwicklung und Popularität des Unternehmens Hand in Hand. Zwischen den 70er und 80er Jahren erweiterten sie ihre Produktion um neue Einrichtungen ihren Markt mit Niederlassungen im Ausland und ihren Produktkatalog (der die Übernahme von dell'Arteluce durch Gino Sarfatti beinhaltete). 2000 - Von einem Jahrtausend zum nächsten Unter Piero Gandinis Management konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen ikonischen Formen Handwerkskunst und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung war jedoch die Erkenntnis dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform sein können mit so vielen stilistischen Interpretationen wie es Sprachen auf der Welt gibt. Und so hat Piero Gandini die vielversprechendsten Talente des internationalen Designs angesprochen: Vom "futuristischen" Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Helice Lamp 1993) über den englischen Prophet des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic raffinierter und vielseitiger deutscher Designer. Als Flos mit dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini in das neue Jahrtausend eintrat hatten sie sich bereits als gut ausgerüstete Industrie für die Herausforderungen der Globalisierung etabliert. 2005 - Avantgarde und der Zeitgenosse Für Piero Gandini bedeutete die Entwicklung einer neuen Flos-Identität den Mut zu radikalen Entscheidungen. Den Ansturm von LEDs im Bereich der Beleuchtung anzugehen war der erste Schritt in einer zweiten Produktionsrevolution die er Anfang der 2000er Jahre mit der Übernahme von Federic Martinez 'Firma Antares begann. Dies führte zur Entwicklung von Flos Architectural Lighting - für professionelle Beleuchtung für großflächige Bereiche und öffentliche Räume. Piero entdeckte neue Designer und setzte sie an die Arbeit um eine Lichtarchitektur mit den modernsten Technologien zu schaffen. Dieselben Technologien wurden benutzt um Kunstwerke wie "Ohhh !!!" und "Ahhh !!!" Skulpturenlampen in Baccarat Crystal von Starck zu schaffen belebt mit einigen "Truisms" der Amerikanerin Jenny Holzer (die kritischen Aussagen gegen den Konsumismus) Werte - ein Widerspruch wie sie auf luxuriösen begehrenswerten Objekten eingraviert waren. Und so begann mit dieser Kombination aus Kunst und Technologie eine Produktion die über die üblichen Konventionen hinausgehen würde - für eine abenteuerliche Reise ohne Umweg. 2017 - Ein Beleuchtungs-Manifest "Heute müssen wir wie nie zuvor die Synthese von Emotionen Technologie Poesie Bedürfnissen Botschaften ästhetischen und politischen Werten finden. Es verändert nicht nur die Technik sondern auch die Gesellschaft selbst und unser Verhalten sowohl öffentlich als auch privat. Wir müssen über unsere Fähigkeiten und Vorstellungskraft hinausgehen um das Leben der Menschen zu verbessern ... mit der gleichen Poesie wie das Licht in der uralten Flamme eines Lagerfeuers unter den Sternen. "Wie Piero Gandini erklärt. Wenn die Zukunft jetzt ist was wird künstliche Beleuchtung von morgen sein? In der Vision von Flos gibt es und wird es immer völlig neue Arten von Beleuchtung geben. Neue die mit einer radikalen bahnbrechenden Haltung studiert entwickelt und produziert werden müssen und immer noch mit der kulturellen Strenge auf der Flos gegründet wurde in Einklang gebracht werden. Alle Beleuchtungsumgebungen müssen so gestaltet sein beginnend mit dem Haus mit der Home Division. Die Kollektion 2017 ist ein Paradebeispiel dafür dass die Architekten Designer und Design-Künstler die Ikonen von morgen geschaffen haben indem sie Beleuchtungskörper als Skulpturen herstellen Formakte ausgleichen Spiele spielen. Die Linie Flos Architectural umfasst eine breitere Umweltvision die den Arbeitsplatz die Unterhaltung und sogar die Nicht-Orte des Massenkonsums umfasst. Flos Outdoor konzentriert sich auf Naturräume wie Gärten Parks und Landschaften. Philippe Starck sagt: "Es gibt keinen Unterschied zwischen künstlichem und natürlichem Licht. Es ist nur eine Frage der Übertragung - Ionen und Photonen bleiben gleich. "

Anbieter: designwebstore
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
IC T1 Low Tischleuchten Flos
378,10 € *
ggf. zzgl. Versand

IC T1 Low Die von Michael Anastassiades entworfene Tischleuchte von Flos mit Streulicht. Rahmen aus Messing gebürstetem und transparent lackiertem oder Chromstahl. Diffusor aus geblasenem Opalglas. Dimmer mit Stromkabel. Der kreative Kopf hinter der IC T1 Low Tischleuchte ist der Designer "Michael Anastassiades" Michael Anastassiades eröffnete 1994 sein Studio um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt Möbel und Umweltdesign zu erforschen. Zwischen Kunst und Design angesiedelt zielt seine Arbeit darauf ab Dialog Partizipation und Interaktion zu provozieren. Er schafft Objekte die minimal utilitaristisch und fast weltlich sind aber voller Vitalität die man nicht erwarten kann. Anastassiades Arbeiten sind in ständigen Sammlungen des Museums für Moderne Kunst in New York des Victoria and Albert Museums London des Craft Council in London des FRAC Centre in Orleans Frankreich und des MAK in Wien zu sehen. Seine Einzelausstellungen umfassen Time and Again am Geymüllerschlössel / MAK in Wien Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm Norfolk House Musikraum im Victoria and Albert Museums London Zypernpräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel Belgien. Eine der jüngsten Ausstellungen untersucht was Anastassiades die "zeitgenössischen Ängste des modernen Zypern" mit dem Titel Reload the Current Page im Point Center für zeitgenössische Kunst in Nicosia Zypern und die Sammlung General Illuminations als Teil der Ausstellung Doings on Time und Licht in der Rodeo Gallery Istanbul. Er hat Produkte mit verschiedenen führenden Herstellern entworfen darunter FLOS für die er unter anderem die IC T1 Low Tischleuchte entworfen hat Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahr 2007 gründete er die Firma Michael Anastassiades Ltd um seine Unterschrift zu produzieren. eine Sammlung von Beleuchtungs- Möbel- Schmuck- und Tischobjekten. Die Philosophie des Studios ist eine kontinuierliche Suche nach Eklektizismus Individualität und zeitlosen Designqualitäten. Michael Anastassiades absolvierte eine Ausbildung zum Bauingenieur am Londoner Imperial College of Science für Technologie und Medizin bevor er am Royal College of Art einen Master-Abschluss in Industriedesign machte. Er lebt und arbeitet in London. Hersteller der IC T1 Low Tischleuchte ist die Firma "Flos" aus Italien Flos als einen langjährigen Pionier des italienischen Designs und Hersteller der IC T1 Low Tischleuchte. 1960 - eine gute Idee Die Anfänge von Flos ("Blume" auf Lateinisch) entstanden aus einer genialen Idee: Objekte zu schaffen angefangen mit einer Glühbirne die sowohl den italienischen Markt als auch die ausländischen Märkte verändern würde. Dino Gavina und die kleine Eisenkeil-Manufaktur in Meran haben bereits Möbel neben Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni Afra und Tobia Scarpa entworfen. Aber in den frühen 60ern war Gavina überzeugt dass die Zeit gekommen war neue Lampen zu entwickeln. Mit der gleichen Technologie - in den USA erdacht und in Eisenkeil getestet - verwendete Cocoon die Gebrüder Castiglioni und das Duo Scarpa begann mit der Kreation von Lampen wie dem Taraxacum oder dem Fantasma mit vielen weiteren schönen und überraschenden Lampen. Und so erfand Flos vom ersten Tag an die Idee der künstlichen Beleuchtung bereits neu. 1972 - Vom MoMA zur Welt Im Jahr 1972 war die Ausstellung "Italy The New Domestic Landscape" im New Yorker MoMA - dem wichtigsten Museum für zeitgenössische Kunst in Amerika - ein Phänomen von beispielloser Popularität das die Kultur der Kunst und der Industrie feierte. Flos wurde in der Ausstellung mit mehreren Stücken - insbesondere von den Gebrüdern Castiglioni - präsentiert und festigte die Marke als internationales Avantgarde-Unternehmen. Von diesem Moment an ging die Entwicklung und Popularität des Unternehmens Hand in Hand. Zwischen den 70er und 80er Jahren erweiterten sie ihre Produktion um neue Einrichtungen ihren Markt mit Niederlassungen im Ausland und ihren Produktkatalog (der die Übernahme von dell'Arteluce durch Gino Sarfatti beinhaltete). 2000 - Von einem Jahrtausend zum nächsten Unter Piero Gandinis Management konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen ikonischen Formen Handwerkskunst und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung war jedoch die Erkenntnis dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform sein können mit so vielen stilistischen Interpretationen wie es Sprachen auf der Welt gibt. Und so hat Piero Gandini die vielversprechendsten Talente des internationalen Designs angesprochen: Vom "futuristischen" Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Helice Lamp 1993) über den englischen Prophet des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic raffinierter und vielseitiger deutscher Designer. Als Flos mit dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini in das neue Jahrtausend eintrat hatten sie sich bereits als gut ausgerüstete Industrie für die Herausforderungen der Globalisierung etabliert. 2005 - Avantgarde und der Zeitgenosse Für Piero Gandini bedeutete die Entwicklung einer neuen Flos-Identität den Mut zu radikalen Entscheidungen. Den Ansturm von LEDs im Bereich der Beleuchtung anzugehen war der erste Schritt in einer zweiten Produktionsrevolution die er Anfang der 2000er Jahre mit der Übernahme von Federic Martinez 'Firma Antares begann. Dies führte zur Entwicklung von Flos Architectural Lighting - für professionelle Beleuchtung für großflächige Bereiche und öffentliche Räume. Piero entdeckte neue Designer und setzte sie an die Arbeit um eine Lichtarchitektur mit den modernsten Technologien zu schaffen. Dieselben Technologien wurden benutzt um Kunstwerke wie "Ohhh !!!" und "Ahhh !!!" Skulpturenlampen in Baccarat Crystal von Starck zu schaffen belebt mit einigen "Truisms" der Amerikanerin Jenny Holzer (die kritischen Aussagen gegen den Konsumismus) Werte - ein Widerspruch wie sie auf luxuriösen begehrenswerten Objekten eingraviert waren. Und so begann mit dieser Kombination aus Kunst und Technologie eine Produktion die über die üblichen Konventionen hinausgehen würde - für eine abenteuerliche Reise ohne Umweg. 2017 - Ein Beleuchtungs-Manifest "Heute müssen wir wie nie zuvor die Synthese von Emotionen Technologie Poesie Bedürfnissen Botschaften ästhetischen und politischen Werten finden. Es verändert nicht nur die Technik sondern auch die Gesellschaft selbst und unser Verhalten sowohl öffentlich als auch privat. Wir müssen über unsere Fähigkeiten und Vorstellungskraft hinausgehen um das Leben der Menschen zu verbessern ... mit der gleichen Poesie wie das Licht in der uralten Flamme eines Lagerfeuers unter den Sternen. "Wie Piero Gandini erklärt. Wenn die Zukunft jetzt ist was wird künstliche Beleuchtung von morgen sein? In der Vision von Flos gibt es und wird es immer völlig neue Arten von Beleuchtung geben. Neue die mit einer radikalen bahnbrechenden Haltung studiert entwickelt und produziert werden müssen und immer noch mit der kulturellen Strenge auf der Flos gegründet wurde in Einklang gebracht werden. Alle Beleuchtungsumgebungen müssen so gestaltet sein beginnend mit dem Haus mit der Home Division. Die Kollektion 2017 ist ein Paradebeispiel dafür dass die Architekten Designer und Design-Künstler die Ikonen von morgen geschaffen haben indem sie Beleuchtungskörper als Skulpturen herstellen Formakte ausgleichen Spiele spielen. Die Linie Flos Architectural umfasst eine breitere Umweltvision die den Arbeitsplatz die Unterhaltung und sogar die Nicht-Orte des Massenkonsums umfasst. Flos Outdoor konzentriert sich auf Naturräume wie Gärten Parks und Landschaften. Philippe Starck sagt: "Es gibt keinen Unterschied zwischen künstlichem und natürlichem Licht. Es ist nur eine Frage der Übertragung - Ionen und Photonen bleiben gleich. "

Anbieter: designwebstore
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
IC T2 Tischleuchten Flos
470,25 € *
ggf. zzgl. Versand

IC T2 Die von Michael Anastassiades entworfene Tischleuchte von Flos mit Streulicht hat einen Rahmen aus Messing gebürstetem und transparent lackiertem oder Chromstahl. Diffusor aus geblasenem Opalglas. Dimmer mit Stromkabel. Der kreative Kopf hinter der IC T2 Tischleuchte ist der Designer "Michael Anastassiades" Michael Anastassiades eröffnete 1994 sein Studio um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt Möbel und Umweltdesign zu erforschen. Zwischen Kunst und Design angesiedelt zielt seine Arbeit darauf ab Dialog Partizipation und Interaktion zu provozieren. Er schafft Objekte die minimal utilitaristisch und fast weltlich sind aber voller Vitalität die man nicht erwarten kann. Anastassiades Arbeiten sind in ständigen Sammlungen des Museums für Moderne Kunst in New York des Victoria and Albert Museums London des Craft Council in London des FRAC Centre in Orleans Frankreich und des MAK in Wien zu sehen. Seine Einzelausstellungen umfassen Time and Again am Geymüllerschlössel / MAK in Wien Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm Norfolk House Musikraum im Victoria and Albert Museums London Zypernpräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel Belgien. Eine der jüngsten Ausstellungen untersucht was Anastassiades die "zeitgenössischen Ängste des modernen Zypern" mit dem Titel Reload the Current Page im Point Center für zeitgenössische Kunst in Nicosia Zypern und die Sammlung General Illuminations als Teil der Ausstellung Doings on Time und Licht in der Rodeo Gallery Istanbul. Er hat Produkte mit verschiedenen führenden Herstellern entworfen darunter FLOS für die er unter anderem die IC T2 Tischleuchte entworfen hat Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahr 2007 gründete er die Firma Michael Anastassiades Ltd um seine Unterschrift zu produzieren. eine Sammlung von Beleuchtungs- Möbel- Schmuck- und Tischobjekten. Die Philosophie des Studios ist eine kontinuierliche Suche nach Eklektizismus Individualität und zeitlosen Designqualitäten. Michael Anastassiades absolvierte eine Ausbildung zum Bauingenieur am Londoner Imperial College of Science für Technologie und Medizin bevor er am Royal College of Art einen Master-Abschluss in Industriedesign machte. Er lebt und arbeitet in London. Hersteller der IC T2 Tischleuchte ist die Firma "Flos" aus Italien Flos als einen langjährigen Pionier des italienischen Designs und Hersteller der IC T2 Tischleuchte. 1960 - eine gute Idee Die Anfänge von Flos ("Blume" auf Lateinisch) entstanden aus einer genialen Idee: Objekte zu schaffen angefangen mit einer Glühbirne die sowohl den italienischen Markt als auch die ausländischen Märkte verändern würde. Dino Gavina und die kleine Eisenkeil-Manufaktur in Meran haben bereits Möbel neben Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni Afra und Tobia Scarpa entworfen. Aber in den frühen 60ern war Gavina überzeugt dass die Zeit gekommen war neue Lampen zu entwickeln. Mit der gleichen Technologie - in den USA erdacht und in Eisenkeil getestet - verwendete Cocoon die Gebrüder Castiglioni und das Duo Scarpa begann mit der Kreation von Lampen wie dem Taraxacum oder dem Fantasma mit vielen weiteren schönen und überraschenden Lampen. Und so erfand Flos vom ersten Tag an die Idee der künstlichen Beleuchtung bereits neu. 1972 - Vom MoMA zur Welt Im Jahr 1972 war die Ausstellung "Italy The New Domestic Landscape" im New Yorker MoMA - dem wichtigsten Museum für zeitgenössische Kunst in Amerika - ein Phänomen von beispielloser Popularität das die Kultur der Kunst und der Industrie feierte. Flos wurde in der Ausstellung mit mehreren Stücken - insbesondere von den Gebrüdern Castiglioni - präsentiert und festigte die Marke als internationales Avantgarde-Unternehmen. Von diesem Moment an ging die Entwicklung und Popularität des Unternehmens Hand in Hand. Zwischen den 70er und 80er Jahren erweiterten sie ihre Produktion um neue Einrichtungen ihren Markt mit Niederlassungen im Ausland und ihren Produktkatalog (der die Übernahme von dell'Arteluce durch Gino Sarfatti beinhaltete). 2000 - Von einem Jahrtausend zum nächsten Unter Piero Gandinis Management konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen ikonischen Formen Handwerkskunst und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung war jedoch die Erkenntnis dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform sein können mit so vielen stilistischen Interpretationen wie es Sprachen auf der Welt gibt. Und so hat Piero Gandini die vielversprechendsten Talente des internationalen Designs angesprochen: Vom "futuristischen" Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Helice Lamp 1993) über den englischen Prophet des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic raffinierter und vielseitiger deutscher Designer. Als Flos mit dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini in das neue Jahrtausend eintrat hatten sie sich bereits als gut ausgerüstete Industrie für die Herausforderungen der Globalisierung etabliert. 2005 - Avantgarde und der Zeitgenosse Für Piero Gandini bedeutete die Entwicklung einer neuen Flos-Identität den Mut zu radikalen Entscheidungen. Den Ansturm von LEDs im Bereich der Beleuchtung anzugehen war der erste Schritt in einer zweiten Produktionsrevolution die er Anfang der 2000er Jahre mit der Übernahme von Federic Martinez 'Firma Antares begann. Dies führte zur Entwicklung von Flos Architectural Lighting - für professionelle Beleuchtung für großflächige Bereiche und öffentliche Räume. Piero entdeckte neue Designer und setzte sie an die Arbeit um eine Lichtarchitektur mit den modernsten Technologien zu schaffen. Dieselben Technologien wurden benutzt um Kunstwerke wie "Ohhh !!!" und "Ahhh !!!" Skulpturenlampen in Baccarat Crystal von Starck zu schaffen belebt mit einigen "Truisms" der Amerikanerin Jenny Holzer (die kritischen Aussagen gegen den Konsumismus) Werte - ein Widerspruch wie sie auf luxuriösen begehrenswerten Objekten eingraviert waren. Und so begann mit dieser Kombination aus Kunst und Technologie eine Produktion die über die üblichen Konventionen hinausgehen würde - für eine abenteuerliche Reise ohne Umweg. 2017 - Ein Beleuchtungs-Manifest "Heute müssen wir wie nie zuvor die Synthese von Emotionen Technologie Poesie Bedürfnissen Botschaften ästhetischen und politischen Werten finden. Es verändert nicht nur die Technik sondern auch die Gesellschaft selbst und unser Verhalten sowohl öffentlich als auch privat. Wir müssen über unsere Fähigkeiten und Vorstellungskraft hinausgehen um das Leben der Menschen zu verbessern ... mit der gleichen Poesie wie das Licht in der uralten Flamme eines Lagerfeuers unter den Sternen. "Wie Piero Gandini erklärt. Wenn die Zukunft jetzt ist was wird künstliche Beleuchtung von morgen sein? In der Vision von Flos gibt es und wird es immer völlig neue Arten von Beleuchtung geben. Neue die mit einer radikalen bahnbrechenden Haltung studiert entwickelt und produziert werden müssen und immer noch mit der kulturellen Strenge auf der Flos gegründet wurde in Einklang gebracht werden. Alle Beleuchtungsumgebungen müssen so gestaltet sein beginnend mit dem Haus mit der Home Division. Die Kollektion 2017 ist ein Paradebeispiel dafür dass die Architekten Designer und Design-Künstler die Ikonen von morgen geschaffen haben indem sie Beleuchtungskörper als Skulpturen herstellen Formakte ausgleichen Spiele spielen. Die Linie Flos Architectural umfasst eine breitere Umweltvision die den Arbeitsplatz die Unterhaltung und sogar die Nicht-Orte des Massenkonsums umfasst. Flos Outdoor konzentriert sich auf Naturräume wie Gärten Parks und Landschaften. Philippe Starck sagt: "Es gibt keinen Unterschied zwischen künstlichem und natürlichem Licht. Es ist nur eine Frage der Übertragung - Ionen und Photonen bleiben gleich. "

Anbieter: designwebstore
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
IC F Tischleuchten Flos
565,25 € *
ggf. zzgl. Versand

IC F Die von Michael Anastassiades entworfene Standleuchte von Flos mit Streulicht besitzt einen Rahmen aus Messing gebürstetem und transparent lackiertem oder Chromstahl. Diffusor ist aus geblasenem Opalglas. Dimmer mit Stromkabel. Die Stehleuchte ist in zwei unterschiedlichen Größenausführungen erhältlich und zwar F1 und F2. Der kreative Kopf hinter der IC F Stehleuchte ist der Designer "Michael Anastassiades" Michael Anastassiades eröffnete 1994 sein Studio um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt Möbel und Umweltdesign zu erforschen. Zwischen Kunst und Design angesiedelt zielt seine Arbeit darauf ab Dialog Partizipation und Interaktion zu provozieren. Er schafft Objekte die minimal utilitaristisch und fast weltlich sind aber voller Vitalität die man nicht erwarten kann. Anastassiades Arbeiten sind in ständigen Sammlungen des Museums für Moderne Kunst in New York des Victoria and Albert Museums London des Craft Council in London des FRAC Centre in Orleans Frankreich und des MAK in Wien zu sehen. Seine Einzelausstellungen umfassen Time and Again am Geymüllerschlössel / MAK in Wien Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm Norfolk House Musikraum im Victoria and Albert Museums London Zypernpräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel Belgien. Eine der jüngsten Ausstellungen untersucht was Anastassiades die "zeitgenössischen Ängste des modernen Zypern" mit dem Titel Reload the Current Page im Point Center für zeitgenössische Kunst in Nicosia Zypern und die Sammlung General Illuminations als Teil der Ausstellung Doings on Time und Licht in der Rodeo Gallery Istanbul. Er hat Produkte mit verschiedenen führenden Herstellern entworfen darunter FLOS für die er unter anderem die IC F Stehleuchte entworfen hat Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahr 2007 gründete er die Firma Michael Anastassiades Ltd um seine Unterschrift zu produzieren. eine Sammlung von Beleuchtungs- Möbel- Schmuck- und Tischobjekten. Die Philosophie des Studios ist eine kontinuierliche Suche nach Eklektizismus Individualität und zeitlosen Designqualitäten. Michael Anastassiades absolvierte eine Ausbildung zum Bauingenieur am Londoner Imperial College of Science für Technologie und Medizin bevor er am Royal College of Art einen Master-Abschluss in Industriedesign machte. Er lebt und arbeitet in London. Hersteller der IC F Stehleuchte ist die Firma "Flos" aus Italien Flos als einen langjährigen Pionier des italienischen Designs und Hersteller der IC F Stehleuchte. 1960 - eine gute Idee Die Anfänge von Flos ("Blume" auf Lateinisch) entstanden aus einer genialen Idee: Objekte zu schaffen angefangen mit einer Glühbirne die sowohl den italienischen Markt als auch die ausländischen Märkte verändern würde. Dino Gavina und die kleine Eisenkeil-Manufaktur in Meran haben bereits Möbel neben Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni Afra und Tobia Scarpa entworfen. Aber in den frühen 60ern war Gavina überzeugt dass die Zeit gekommen war neue Lampen zu entwickeln. Mit der gleichen Technologie - in den USA erdacht und in Eisenkeil getestet - verwendete Cocoon die Gebrüder Castiglioni und das Duo Scarpa begann mit der Kreation von Lampen wie dem Taraxacum oder dem Fantasma mit vielen weiteren schönen und überraschenden Lampen. Und so erfand Flos vom ersten Tag an die Idee der künstlichen Beleuchtung bereits neu. 1972 - Vom MoMA zur Welt Im Jahr 1972 war die Ausstellung "Italy The New Domestic Landscape" im New Yorker MoMA - dem wichtigsten Museum für zeitgenössische Kunst in Amerika - ein Phänomen von beispielloser Popularität das die Kultur der Kunst und der Industrie feierte. Flos wurde in der Ausstellung mit mehreren Stücken - insbesondere von den Gebrüdern Castiglioni - präsentiert und festigte die Marke als internationales Avantgarde-Unternehmen. Von diesem Moment an ging die Entwicklung und Popularität des Unternehmens Hand in Hand. Zwischen den 70er und 80er Jahren erweiterten sie ihre Produktion um neue Einrichtungen ihren Markt mit Niederlassungen im Ausland und ihren Produktkatalog (der die Übernahme von dell'Arteluce durch Gino Sarfatti beinhaltete). 2000 - Von einem Jahrtausend zum nächsten Unter Piero Gandinis Management konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen ikonischen Formen Handwerkskunst und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung war jedoch die Erkenntnis dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform sein können mit so vielen stilistischen Interpretationen wie es Sprachen auf der Welt gibt. Und so hat Piero Gandini die vielversprechendsten Talente des internationalen Designs angesprochen: Vom "futuristischen" Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Helice Lamp 1993) über den englischen Prophet des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic raffinierter und vielseitiger deutscher Designer. Als Flos mit dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini in das neue Jahrtausend eintrat hatten sie sich bereits als gut ausgerüstete Industrie für die Herausforderungen der Globalisierung etabliert. 2005 - Avantgarde und der Zeitgenosse Für Piero Gandini bedeutete die Entwicklung einer neuen Flos-Identität den Mut zu radikalen Entscheidungen. Den Ansturm von LEDs im Bereich der Beleuchtung anzugehen war der erste Schritt in einer zweiten Produktionsrevolution die er Anfang der 2000er Jahre mit der Übernahme von Federic Martinez 'Firma Antares begann. Dies führte zur Entwicklung von Flos Architectural Lighting - für professionelle Beleuchtung für großflächige Bereiche und öffentliche Räume. Piero entdeckte neue Designer und setzte sie an die Arbeit um eine Lichtarchitektur mit den modernsten Technologien zu schaffen. Dieselben Technologien wurden benutzt um Kunstwerke wie "Ohhh !!!" und "Ahhh !!!" Skulpturenlampen in Baccarat Crystal von Starck zu schaffen belebt mit einigen "Truisms" der Amerikanerin Jenny Holzer (die kritischen Aussagen gegen den Konsumismus) Werte - ein Widerspruch wie sie auf luxuriösen begehrenswerten Objekten eingraviert waren. Und so begann mit dieser Kombination aus Kunst und Technologie eine Produktion die über die üblichen Konventionen hinausgehen würde - für eine abenteuerliche Reise ohne Umweg. 2017 - Ein Beleuchtungs-Manifest "Heute müssen wir wie nie zuvor die Synthese von Emotionen Technologie Poesie Bedürfnissen Botschaften ästhetischen und politischen Werten finden. Es verändert nicht nur die Technik sondern auch die Gesellschaft selbst und unser Verhalten sowohl öffentlich als auch privat. Wir müssen über unsere Fähigkeiten und Vorstellungskraft hinausgehen um das Leben der Menschen zu verbessern ... mit der gleichen Poesie wie das Licht in der uralten Flamme eines Lagerfeuers unter den Sternen. "Wie Piero Gandini erklärt. Wenn die Zukunft jetzt ist was wird künstliche Beleuchtung von morgen sein? In der Vision von Flos gibt es und wird es immer völlig neue Arten von Beleuchtung geben. Neue die mit einer radikalen bahnbrechenden Haltung studiert entwickelt und produziert werden müssen und immer noch mit der kulturellen Strenge auf der Flos gegründet wurde in Einklang gebracht werden. Alle Beleuchtungsumgebungen müssen so gestaltet sein beginnend mit dem Haus mit der Home Division. Die Kollektion 2017 ist ein Paradebeispiel dafür dass die Architekten Designer und Design-Künstler die Ikonen von morgen geschaffen haben indem sie Beleuchtungskörper als Skulpturen herstellen Formakte ausgleichen Spiele spielen. Die Linie Flos Architectural umfasst eine breitere Umweltvision die den Arbeitsplatz die Unterhaltung und sogar die Nicht-Orte des Massenkonsums umfasst. Flos Outdoor konzentriert sich auf Naturräume wie Gärten Parks und Landschaften. Philippe Starck sagt: "Es gibt keinen Unterschied zwischen künstlichem und natürlichem Licht. Es ist nur eine Frage der Übertragung - Ionen und Photonen bleiben gleich. "

Anbieter: designwebstore
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Captain Flint Tischleuchten Flos
1.216,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Captain Flint Bodenbeleuchtungsgerät von Flos und von Michael Anastassiades entworfen für direktes verstellbares Licht. Stahlstange und -kegel lackiert oder aus gebürstetem Messing. Diffusor aus fotograviertem spritzgegossenem opalem Polycarbonat. Die Nutzlänge des Kabels beträgt 260 cm. Es ist mit einem Dimmer-Pedalschalter ausgestattet der die ON/OFF-Funktionen sowie die Einstellung des Lichtstroms von 10-100% ermöglicht. Netzgerät mit Stecker und austauschbarem Anschluss. Der kreative Kopf hinter der Captain Flint Stehleuchte ist der Designer "Michael Anastassiades" Michael Anastassiades eröffnete 1994 sein Studio um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt Möbel und Umweltdesign zu erforschen. Zwischen Kunst und Design angesiedelt zielt seine Arbeit darauf ab Dialog Partizipation und Interaktion zu provozieren. Er schafft Objekte die minimal utilitaristisch und fast weltlich sind aber voller Vitalität die man nicht erwarten kann. Anastassiades Arbeiten sind in ständigen Sammlungen des Museums für Moderne Kunst in New York des Victoria and Albert Museums London des Craft Council in London des FRAC Centre in Orleans Frankreich und des MAK in Wien zu sehen. Seine Einzelausstellungen umfassen Time and Again am Geymüllerschlössel / MAK in Wien Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm Norfolk House Musikraum im Victoria and Albert Museums London Zypernpräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel Belgien. Eine der jüngsten Ausstellungen untersucht was Anastassiades die "zeitgenössischen Ängste des modernen Zypern" mit dem Titel Reload the Current Page im Point Center für zeitgenössische Kunst in Nicosia Zypern und die Sammlung General Illuminations als Teil der Ausstellung Doings on Time und Licht in der Rodeo Gallery Istanbul. Er hat Produkte mit verschiedenen führenden Herstellern entworfen darunter FLOS für die er unter anderem die Captain Flint Stehleuchte entworfen hat Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahr 2007 gründete er die Firma Michael Anastassiades Ltd um seine Unterschrift zu produzieren. eine Sammlung von Beleuchtungs- Möbel- Schmuck- und Tischobjekten. Die Philosophie des Studios ist eine kontinuierliche Suche nach Eklektizismus Individualität und zeitlosen Designqualitäten. Michael Anastassiades absolvierte eine Ausbildung zum Bauingenieur am Londoner Imperial College of Science für Technologie und Medizin bevor er am Royal College of Art einen Master-Abschluss in Industriedesign machte. Er lebt und arbeitet in London. Hersteller der Captain Flint Stehleuchte ist die Firma "Flos" aus Italien Flos als einen langjährigen Pionier des italienischen Designs und Hersteller der Captain Flint Stehleuchte. 1960 - eine gute Idee Die Anfänge von Flos ("Blume" auf Lateinisch) entstanden aus einer genialen Idee: Objekte zu schaffen angefangen mit einer Glühbirne die sowohl den italienischen Markt als auch die ausländischen Märkte verändern würde. Dino Gavina und die kleine Eisenkeil-Manufaktur in Meran haben bereits Möbel neben Designmeistern wie Achille und Pier Giacomo Castiglioni Afra und Tobia Scarpa entworfen. Aber in den frühen 60ern war Gavina überzeugt dass die Zeit gekommen war neue Lampen zu entwickeln. Mit der gleichen Technologie - in den USA erdacht und in Eisenkeil getestet - verwendete Cocoon die Gebrüder Castiglioni und das Duo Scarpa begann mit der Kreation von Lampen wie dem Taraxacum oder dem Fantasma mit vielen weiteren schönen und überraschenden Lampen. Und so erfand Flos vom ersten Tag an die Idee der künstlichen Beleuchtung bereits neu. 1972 - Vom MoMA zur Welt Im Jahr 1972 war die Ausstellung "Italy The New Domestic Landscape" im New Yorker MoMA - dem wichtigsten Museum für zeitgenössische Kunst in Amerika - ein Phänomen von beispielloser Popularität das die Kultur der Kunst und der Industrie feierte. Flos wurde in der Ausstellung mit mehreren Stücken - insbesondere von den Gebrüdern Castiglioni - präsentiert und festigte die Marke als internationales Avantgarde-Unternehmen. Von diesem Moment an ging die Entwicklung und Popularität des Unternehmens Hand in Hand. Zwischen den 70er und 80er Jahren erweiterten sie ihre Produktion um neue Einrichtungen ihren Markt mit Niederlassungen im Ausland und ihren Produktkatalog (der die Übernahme von dell'Arteluce durch Gino Sarfatti beinhaltete). 2000 - Von einem Jahrtausend zum nächsten Unter Piero Gandinis Management konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen ikonischen Formen Handwerkskunst und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung war jedoch die Erkenntnis dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform sein können mit so vielen stilistischen Interpretationen wie es Sprachen auf der Welt gibt. Und so hat Piero Gandini die vielversprechendsten Talente des internationalen Designs angesprochen: Vom "futuristischen" Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Helice Lamp 1993) über den englischen Prophet des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic raffinierter und vielseitiger deutscher Designer. Als Flos mit dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini in das neue Jahrtausend eintrat hatten sie sich bereits als gut ausgerüstete Industrie für die Herausforderungen der Globalisierung etabliert. 2005 - Avantgarde und der Zeitgenosse Für Piero Gandini bedeutete die Entwicklung einer neuen Flos-Identität den Mut zu radikalen Entscheidungen. Den Ansturm von LEDs im Bereich der Beleuchtung anzugehen war der erste Schritt in einer zweiten Produktionsrevolution die er Anfang der 2000er Jahre mit der Übernahme von Federic Martinez 'Firma Antares begann. Dies führte zur Entwicklung von Flos Architectural Lighting - für professionelle Beleuchtung für großflächige Bereiche und öffentliche Räume. Piero entdeckte neue Designer und setzte sie an die Arbeit um eine Lichtarchitektur mit den modernsten Technologien zu schaffen. Dieselben Technologien wurden benutzt um Kunstwerke wie "Ohhh !!!" und "Ahhh !!!" Skulpturenlampen in Baccarat Crystal von Starck zu schaffen belebt mit einigen "Truisms" der Amerikanerin Jenny Holzer (die kritischen Aussagen gegen den Konsumismus) Werte - ein Widerspruch wie sie auf luxuriösen begehrenswerten Objekten eingraviert waren. Und so begann mit dieser Kombination aus Kunst und Technologie eine Produktion die über die üblichen Konventionen hinausgehen würde - für eine abenteuerliche Reise ohne Umweg. 2017 - Ein Beleuchtungs-Manifest "Heute müssen wir wie nie zuvor die Synthese von Emotionen Technologie Poesie Bedürfnissen Botschaften ästhetischen und politischen Werten finden. Es verändert nicht nur die Technik sondern auch die Gesellschaft selbst und unser Verhalten sowohl öffentlich als auch privat. Wir müssen über unsere Fähigkeiten und Vorstellungskraft hinausgehen um das Leben der Menschen zu verbessern ... mit der gleichen Poesie wie das Licht in der uralten Flamme eines Lagerfeuers unter den Sternen. "Wie Piero Gandini erklärt. Wenn die Zukunft jetzt ist was wird künstliche Beleuchtung von morgen sein? In der Vision von Flos gibt es und wird es immer völlig neue Arten von Beleuchtung geben. Neue die mit einer radikalen bahnbrechenden Haltung studiert entwickelt und produziert werden müssen und immer noch mit der kulturellen Strenge auf der Flos gegründet wurde in Einklang gebracht werden. Alle Beleuchtungsumgebungen müssen so gestaltet sein beginnend mit dem Haus mit der Home Division. Die Kollektion 2017 ist ein Paradebeispiel dafür dass die Architekten Designer und Design-Künstler die Ikonen von morgen geschaffen haben indem sie Beleuchtungskörper als Skulpturen herstellen Formakte ausgleichen Spiele spielen. Die Linie Flos Architectural umfasst eine breitere Umweltvision die den Arbeitsplatz die Unterhaltung und sogar die Nicht-Orte des Massenkonsums umfasst. Flos Outdoor konzentriert sich auf Naturräume wie Gärten Parks und Landschaften. Philippe Starck sagt: "Es gibt keinen Unterschied zwischen künstlichem und natürlichem Licht. Es ist nur eine Frage der Übertragung - Ionen und Photonen bleiben gleich. "

Anbieter: designwebstore
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Alpine iLX-702E46  7"-Navigation für BMW E46
899,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alpine ILX-702E46 BMW E46 Autoradio mit kapazitivem 7-Zoll Display, Apple CarPlay und Android Auto Alpine präsentiert die zweite Generation der Alpine Style Systeme für den 3er BMW (E46) mit Apple CarPlay und Android Auto Kompatibilität. Das iLX-702E46 bringt ein DAB+ Digital Radio mit Online-Navigation, USB-Audio- und Videowiedergabe, Bluetooth-Freisprechbetrieb / Audio-Streaming und vieles mehr in Ihren 3er BMW. Der 7-Zoll-hochauflösende, kapazitive Touchscreen passt sich perfekt in die Cockpitumgebung in Form und Farbgestaltung ein. Sie erhalten mit diesem hervorragendem System absolut beste HighEnd-Soundqualität sowie optimale Sound-Tuning-Optionen. Perfekte Fahrzeugintegration mit Premium-Komponenten. Das alles zeigt Performance ohne Kompromisse! Ausstattung Alpine ILX-702E46: Tuner Stationsspeicher: FM: 24 / MW: 6 / LW: 6 Senderspeicher: Automatischer Senderspeicher Suchfunktion: Manuell / Local / DX Auswahl RDS-Funktion: AF, TA, TP, PTY, PI, NEWS, RADIO TEXT DAB+ Tuner Integrierter DAB+ Tuner DAB+/DMB-Unterstützung SLS (Slideshow Service) DLS (Dynamic Label Service) DAB+ zu DAB+ Service Following FM-Linking (automatische DAB+/UKW Umschaltung (wenn Signal Verfügbar)) Senderspeicher: 18 Programmspeicherplätze Automatische Ensemble/Service Speicherung Alphabetische Sendersuchfunktion Service Suchfunktion PTY Suchfunktion Phantomspeisung für DAB-Antenne wählbar (Ein/Aus) BLUETOOTH® Integriertes BLUETOOTH® Modul Wide Band Speech Technologie Freisprechfunktion: HFP (Hands Free Profile) kompatibel Musik Streaming: A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) kompatibel Musik Streaming Steuerung: AVRCP (Audio/Video Remote Control Profile) Version 1.5 kompatibel Erweiterte BLUETOOTH® Technologie Anschluss: SSP (Secure Simple Pairing) Unterstützung Individuelle Profil Verbindung: Freisprechfunktion und Musik-Streaming Telefonbuch: Automatische Telefonbuchübertragung Direktwahltasten: 4 Speicherplätze pro Telefon Anmeldung von verschieden Telefonen: 5 verschiedene Telefone können angemeldet werden Mehrfachnummern: bis zu 5 Telefonnummern pro Kontakt können angezeigt werden Gerätename Anzeige Automatische Anrufannahme Anrufliste: gewählte Nummer / angenommene Anrufe / verpasste Anrufe Wiederwahlfunktion Sprachlautstärke Einstellung: Einstellbar für ankommende und ausgehende Gespräche DTMF-Ton Funktion Anzeige der GSM-Signalstärke Anzeige des Batterie Ladezustandes Menu Sprachauswahl: 24 Menüsprachen Firmware Updatbar Made for iPod® & iPhone® Kompatibel mit iPod/iPhone/iTouch: Made for iPod touch 6th / 5th Gen., iPod nano 7th Gen., iPhone 6 und 6 Plus, iPhone SE, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4s Anschluss: KCU-471i erforderlich (optional erhältlich) Mögliche Auswahl: Playlist, Artist, Album, Song, Podcast, Genre, Composer, Audiobook Alphabetische Suche Albumcover Anzeige Direkt Up / Down: Playlist / Artist / Album / Genre / Composer M.I.X. (Shuffle) Play: Song, Album, Alle Wiederholfunktion Ladefunktion Konnektivität Works with Apple CarPlay (CarPlay fähiges Smartphone notwendig) Works with Android Auto (Android Auto fähiges Smartphone notwendig) USB-Anschluss USB-Anschluss an der Rückseite (2 m Verlängerungskabel inkl.) Musik- und Video-Wiedergabe Formate: FLAC/MP3/WMA/AAC/AVI/MP4/MKV Wiedergabe File / Folder Namensuche Tag Info Suche Folder Up / Down M.I.X. Zufallswiedergabe Wiederholfunktion Sound Tuning BASS ENGINE™ Pro BASS ENGINE™ SQ Subwoofer Level einstellbar Subwoofer Phase wählbar 4 V Vorverstärkerausgang Equalizer: Flat, Pops, Rock, News, Jazz, Electrical Dance, Hip Hop, Easy Listening, Country, Classical Dual HD EQ (9-Band Parametrischer Equalizer (Vorn/Hinten getrennt)) 6-Kanal Laufzeitkorrektur Digitale Frequenzweiche Anpassbare Soundeinstellungen nach Fahrzeugtyp MediaXpander HD Quellenlautstärke anpassbar Download von Online Sound Einstellungen Leichte, Step-by-Step Sound Anpassung „Alpine TuneIt App“-Ready Allgemein Ausgangsleistung: Max. Leistung 4x 50 W High Power Verstärker Integrierter Premium-Qualitätsverstärker für exzellenten Sound Display: 18 cm (7-Zoll) kapazitives WVGA-High Resolution Display Weiße LED-Hintergrundbeleuchtung 50/50 Split Screen: Links / Rechts Position wechselbar Touchscreen mit Slide-Funktion / Zieh- und Blätterfunktion Individuell anpassbare Favoritenbildschirm 2 Nutzerprofile können angelegt werden Hochwertiges Audiophiles Design Vorverstärker: 3 PreOuts (4 V, Front / Rear / Subwoofer) AUX-In: 1x A/V-Eingang (3,5 mm Klinkenanschluss) Geeignet für Lenkrad-Fernbedienung Vorbereitung für Infrarot Fernbedienung Navigation-Mix Ansage Direkt-Kameraanschluss & eingebaute Multi-View Kamerasteuerung Rückfahrkamera mit Sofort-Startfunktion (Sofortige Anzeige der Rückfahrkamera beim Systemstart) Simple Mode & Info Mode Displayanzeige Visual EQ Live Kontrasteinstellung Menüsprache: 24 Sprachen (für AV & Bluetooth), 29 Sprachen (Navigation Menü und Sprachansagen) Uhrzeit Automatischer Dimmer Diebstahlsicherung mit Zahlencode Firmware Updatebar Remote Turn-On HDMI-Ein- & Ausgang (Spezielles Alpine HDMI-Anschlusskabel erforderlich) HDMI-Erweiterungsbox KCX-630HD Ready Start-Stop Ready CAN-BUS Anschluss-Port (UART - für SWRC, Sub-Display & Komfortanzeige) Kompatibel mit optionalen DVD-Player: DVE-5300 Installation Inklusive Haltebügel, Kabelbaum und CAN-Bus-Interface für die vollständige Installation. SPEZIFIKATIONEN Bildschirm Bildschirmgröße: 18 cm (7-Zoll) kapazitives WVGA-Display LCD-Typ: Transparent Type TN LCD Arbeitssystem: TFT Active Matrix Anzahl der Bildpunkte: 1,152,000 Pixel (800 x 3 x 480) Beleuchtungssystem: Weiße LED-Hintergrundbeleuchtung Effektive Anzahl der Bildelemente: 99.99% oder mehr Farbsystem: NTSC, PAL Maximale Ausgangsleistung Max. Leistung 4x 50 W FM Tuner Frequenzbereich: 87.5 - 108.0 MHz Mono Nutzung Empfindlichkeit: 8.1 dBf (0.7 µV / 75 Ohm) 50 dB Sensitivity: 12 dBf (1.1 µV / 75 Ohm) Alternativ Kanal Trennschärfe: 80 dB Signal-Rausch-Abstand (S/N): 65 dB Stereo Kanaltrennung: 35 dB Gleichwellenschwankung: 2 dB MW Tuner Frequenzbereich: 531 - 1,602 kHz Empfindlichkeit (IEC Standard): 25.1 µV / 28 dBf LW Tuner Frequenzbereich: 153 - 281 kHz Empfindlichkeit (IEC Standard): 31.6 µV / 30 dBf USB USB-Anforderungen: USB 2.0 Max. Stromaufnahme: 1.500 mA (CDP Support) USB-Klasse: Wiedergabe vom Gerät / Massenspeicher Dateisystem: FAT 16/32 MP3-Decoding: MPEG-1/2 AUDIO Layer-3 WMA-Decoding: Windows Media™ Audio AAC-Decoding: ACC-LC Format ??.m4a?? Datei Flac-Decoding: Free Lossless Audio Codec flac/fla H.264-Decoding: AVI/MP4/MKV Datei mit H.264 Video-Codec und MP3/AAC Audio-Codec Anzahl der Kanäle: 2-Kanal (Stereo) Frequenzgang: 5 - 20 kHz ±1 dB *Je nach Encodingsoftware und Bitrate Total Harmonic Distortion - T.H.D. (@ 1 kHz): 0.008% Dynamikbereich (@ 1 kHz): 95 dB Signal-Rausch-Abstand: 100 dB Kanaltrennung (@ 1 kHz): 85 dB GPS / Glonass GPS / Glonass kompatible Antenne inklusive GPS-Empfangsfrequenz 1.575,42 ±1 MHz GPS-Empfangsempfindlichkeit -130 dB max. BLUETOOTH® BLUETOOTH® Version: Bluetooth V2.1+EDR Ausgangsleistung: +4 dBm max. (Leistungsklasse 2) HFP (Hands Free Profile) OPP (Object Push Profile) PBAP (Phone Book Access Profile) A2DP: (Advanced Audio Distribution Profile) AVRCP: (Audio/Video Remote Control Profile) SPP (Serial Port Profile) Sound Tuning Subwoofer Level einstellbar: 0 bis +15 Subwoofer Phase : 0° oder 180° BASS ENGINE SQ: 5 Modi, Level 0 bis +6 Hochpassfilter (Frequenz): 20/25/31.5/40/50/63/80/100/125/160/200 Hz Hochpassfilter (Slope): Off / -6 / -12 / -18 / -24 dB/Okt. Hochpassfilter (Gain): -12 bis 0 dB Tiefpassfilter (Frequenz): 20/25/31.5/40/50/63/80/100/125/160/200 Hz Tiefpassfilter (Slope): Off / -6 / -12 / -18 / -24 dB/Okt. Tiefpassfilter (Gain): -12 bis 0 dB Laufzeitkorrektur: 0.0 bis 336.6 cm (3.4 cm Schritte) oder 0.0 - 9.9 ms (0.1 ms Schritte) Dual HD EQ - 9 Band parametrischer Equalizer für Front + Rear Parametrischer Equalizer (Band 1): 20 - 100 Hz Parametrischer Equalizer (Band 2): 63 - 315 Hz Parametrischer Equalizer (Band 3): 125 - 500 Hz Parametrischer Equalizer (Band 4): 250 - 1k Hz Parametrischer Equalizer (Band 5): 500 - 2k Hz Parametrischer Equalizer (Band 6): 1k - 4k Hz Parametrischer Equalizer (Band 7): 2k - 7.2k Hz Parametrischer Equalizer (Band 8): 5.8k - 12k Hz Parametrischer Equalizer (Band 9): 9k - 20k Hz Parametrischer Equalizer (Gain): ±14 Parametrischer Equalizer (Bandbreite): 1, 2, 3 Quellenlautstärke: ±14 HDMI Eingangs-Format 720p/480p/480i/VGA Ausgangs-Format 480p Allgemein Spannungsversorgung: 14.4 V.DC (11-16 V zulässig) Vorverstärkerausgang (ohne Clipping): 4 V / 10 kOhm Maximaler Einbauwinkel: 30° zur Horizontalen Abmessungen iLX-702E46: Passend für 3er BMW (E46) 1-DIN Einbaugehäuse und 18 cm Display Gehäuseabmessungen (B x H x T):178 x 50 x 164 mm Gerätefrontabmessungen (B x H x T):170 x 96 x 17 mm Kompatible Fahrzeuge Hersteller: BMW Model: 3er Serie E46 Baujahr: 1998 - 2007

Anbieter: Locamo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Terrestrial Planet Finder
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! In May 2002, NASA chose two TPF mission architecture concepts for further study and technology development. Each would use a different means to achieve the same goal to block the light from a parent star in order to see its much smaller, dimmer planets. That technology challenge has been likened to finding a firefly near the beam of a distant searchlight. Additional goals of the mission would include characterizing the surfaces and atmospheres of newfound planets, and looking for the chemical signatures of life. In May 2004, both architectures were approved. Congressional spending limits under House Resolution 20 passed on January 31, 2007, by the United States House of Representatives and February 14 by the U.S. Senate have postponed the program indefinitely.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot