Angebote zu "Rotwein" (3 Treffer)

Remírez de Ganuza Reserva 2007 2007 Rotwein Tro...
Angebot
79,90 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Das Qualitätsbewusstsein, das man bei Remírez de Ganuza an den Tag legt, ist mittlerweile schon legendär. Kein Wunder also, dass das Haus zu den festen Größen in der Rioja gehört und Jahr für Jahr mit großartigen Weinen begeistert. So wird kaum ein spanischer Wein so oft als ein Großes Gewächs aus dem Bordeaux bezeichnet und in Verkostungen verwechselt, wie der Remírez de Ganuza. Und dem 2007er Jahrgang merkt man seine Herkunft sofort an. Denn er zeigt diese einzigartige Mischung aus Kraft und Eleganz, die für die großen Weine dieser Welt so typisch ist. Das sinnliche Bouquet erzählt von Kirschen, eingekochten Erdebeeren, ein wenig Holz und einem zarten Hauch Vanille. Am Gaumen stoffig und dicht, mit einem wunderbar ausgewogenen Verhältnis aus Frucht und geröstetem Holz. Das Finale ist fulminant und erzählt von dem großen Potenzial der Reserva. Gerade schon schön zu trinken, stehen uns hier noch viele Jahre Rioja-Genuss bevor!

Anbieter: Vinos
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Tondonia »Viña Tondonia« Tinto Reserva 2007 200...
Top-Produkt
32,90 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Wie leben Legenden eigentlich fort? Indem die Erben sich dieser annehmen und als einzige Innovation... gar nichts ändern. »Wir wollen Weine machen wie unser Großvater« sagt Mercedes López de Heredia, die verantwortliche Önologin dieses Denkmals des Weinbaus der Rioja. Und genau so präsentiert sich dann auch die 2007er Reserva im Glas. Helles Rubin, verhaltende Nase nach roten Früchten, Bourbonvanille und Gewürzen. Am Gaumen sehr filigran, mit feiner Struktur und fast noch jugendlichem Tanningerüst. Erinnert eher an einen Burgunder und ist Lichtjahre von den opulenten Blockbustern der modernen Riojas entfernt. Besonders gut zu einem kräftigen Wildbraten.

Anbieter: Vinos
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
2017 Pessac-Léognan von Château Larrivet Haut-B...
Unser Tipp
57,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die Archive von Château Larrivet Haut Brion sind angefüllt mit den Zeugnissen des abwechslungsreichen Geschicks von Château Haut Brion. Auch dokumentieren sie die zahlreichen Besitzerwechsel, wobei jeder von ihnen ein großer Kenner der Bordeaux weine war. Familie Canolle (XVII. und XVIII. Jahrhundert) machte die Weine unter den Namen » Château de Canolle «, » La Rivette « und schließlich » Brion Larivette « bekannt. Hier wurde schon damals mit Herz und Verstand Weinbau betrieben. 1874, mit dem Wechsel zu Ernest Laurent, Weinhändler in Bordeaux, erhielt es seinen heutigen Namen » Larivett Haut Brion «. 1893 verkauft er an eine Familie passionierter Weinliebhaber: Monsieur Conseil und seine Söhne. Die Domäne blühte auf bis in den 30er Jahren aufgrund der Krise im Weinbau und dem Herausreißen der Reben die Weine des Château vom Markt verschwanden. 1941, nach dem Wechsel zu Monsieur Guillemaud, kamen die Weine wieder auf den Markt und eroberten ihren guten Ruf zurück. 1987 erwarb Familie Gervoson Besitzer der » Andos-Gruppe «. Philippe Geroson ist nebenbei Rallyefahrer und Qualitätsfanatiker - das Château. Nach und nach erhielt die Domäne ihre ursprüngliche Größe und den Glanz, die sie zu Anfang des Jahrhunderts hatte zurück. Nun gehörten wieder das Château mit seinem 13ha umfassenden Park, seine landwirtschaftlichen Gebäude, 42 ha bestockte Weinberge und 18 ha stillgelegte Weinberge wurden nach und nach wieder neubepflanzt- zusammen. In Weinberg und Keller wurde der bekannte Önologe Michel Rolland als Berater hinzugezogen. Seit 2007 herrscht Bruno Lemoine, ehemaliger Önologe von Montrose, in Weinberg und Keller. 2008 gab er eine Bodenuntersuchung aller Weinberge in Auftrag. Das Ergebnis dient als Grundlage für seine Arbeiten im Weinberg. Michel Rolland ist weiterhin als Berater tätig.Was den Ruf der Weine betrifft darf nicht unerwähnt bleiben, dass 1898 der berühmte Féret die Weine des Château Larrivet Haut Brion als »Cru exceptionel des Graves« einstufte.Château Larrivet Haut Brion ist eine wunderschöne Kartause aus dem 19. Jahrhundert, umgeben von 13 ha Parklandschaft, Wäldern, Ebenen und Weinbergen. Diese liegen auf den schönsten Parzellen in mittleren und höheren Lagen auf Terrassen aus Bordeauxkieseln. Auf dem durchlässigen Boden gedeihen auf 61ha Merlot (55%), Cabernet Sauvignon (40%) und Cabernet Franc (5%) für Rotweine. Sowie auf 11ha Sauvignon (60%) und Sémillon (40%) für Weißweine. Der Ausbau der Weine erfolgt für 16-18 Monate im Barrique (50% neu). Michel Roland beschreibt den Wein besser wie jeder andere: Schönes Granatrot. In der Nase komplex, leichte Röstnoten begleitet von den Aromen dunkler Früchte mit etwas Vanille. Im Mund verführerisch und komplex, harmonisch. Lang im Abgang mit bemerkenswert angenehmen Tanninen.Ein Wein mit langer Lagerfähigkeit. Man muss Geduld mit ihm haben. Dank Michel Rolland gehören diese Weine zu den besten nicht-klassifizierten Graves-Weinen.

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot